PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Über Amethyst

Der Amethyst gehört bereits seit Jahrhunderten zu den beliebtesten Steinen, die zu Ohrringen, Armreifen, Anhängern, Ketten und anderem Schmuck verarbeitet werden. Seine Brillanz und sein zauberhafter Glanz machen ihn zu einem ganz besonderen Stein. Bis zum 19. Jahrhundert war er so teuer wie Smaragd und Rubin, bis große Lagerstätten in Brasilien entdeckt wurden. Die Menschen glaubten damals noch, dass Amethyste eine Vergiftung verhindern konnten. Im Altgriechischen bedeutet Amethystos "nicht betrunken". Heute wird er unter anderem gern als symbolischer Jubiläumsstein für den 6. und 17. Hochzeitstag verwendet.

Amethyste sind weltweit sehr häufig auftretende Mineralien und kristallisieren bei 100 bis 250 °C aus schwach eisenhaltigen Lösungen aus. Sie kommen vor allem in Gängen, Klüften, Ergussgesteinen und als Füllung in Gesteinsdrusen oder Geoden vor, zum Beispiel in der Schweiz, in Frankreich, Schottland, Griechenland, Kenia, Japan, Polen, Slowakei, Indien, Nordamerika, Neuseeland und Australien. Feine samtige Edelsteine stammen aus südamerikanischen- und afrikanischen Minen.

Der Amethyst gehört bereits seit Jahrhunderten zu den beliebtesten Steinen, die zu Ohrringen, Armreifen, Anhängern, Ketten und anderem Schmuck verarbeitet werden. Seine Brillanz und sein... mehr erfahren »
Fenster schließen
Über Amethyst

Der Amethyst gehört bereits seit Jahrhunderten zu den beliebtesten Steinen, die zu Ohrringen, Armreifen, Anhängern, Ketten und anderem Schmuck verarbeitet werden. Seine Brillanz und sein zauberhafter Glanz machen ihn zu einem ganz besonderen Stein. Bis zum 19. Jahrhundert war er so teuer wie Smaragd und Rubin, bis große Lagerstätten in Brasilien entdeckt wurden. Die Menschen glaubten damals noch, dass Amethyste eine Vergiftung verhindern konnten. Im Altgriechischen bedeutet Amethystos "nicht betrunken". Heute wird er unter anderem gern als symbolischer Jubiläumsstein für den 6. und 17. Hochzeitstag verwendet.

Amethyste sind weltweit sehr häufig auftretende Mineralien und kristallisieren bei 100 bis 250 °C aus schwach eisenhaltigen Lösungen aus. Sie kommen vor allem in Gängen, Klüften, Ergussgesteinen und als Füllung in Gesteinsdrusen oder Geoden vor, zum Beispiel in der Schweiz, in Frankreich, Schottland, Griechenland, Kenia, Japan, Polen, Slowakei, Indien, Nordamerika, Neuseeland und Australien. Feine samtige Edelsteine stammen aus südamerikanischen- und afrikanischen Minen.

Filtern
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 24
1 von 24

Amethyst

Der Amethyst bildet häufig große sechsseitige Kristalle aus und glänzt glasartig bei undurchsichtiger bis durchscheinender oder durchsichtiger Transparenz. Die Farbe variiert zwischen Rotviolett, Hellrosa (bekannt als Rose de France Amethyst) und einem typischen Amethystviolett in verschiedenen Intensitätsstufen, die teilweise farblos mit einem violetten Hauch erscheinen können. Manchmal geht das Violett auch ins Blaue oder Gräuliche über. Dadurch erhält das Mineral einen veränderten Grundton, der aber nachträglich durch eine Farbverbesserung korrigiert werden kann. Ebenso lässt sich die Farbverteilung ausbessern. Jedoch bleibt die Zickzackstreifung von Chevron-Amethysten bei allen Methoden der Optimierung erhalten. Häufig sind die Kristallspitzen von Amethysten am kräftigsten gefärbt. Deshalb wird dieser sogenannte Spitzenamethyst gern zur Schmuckherstellung verwendet. Für die Farbe der Steine sind Mangan und Eisenoxide verantwortlich. Da ihr Gehalt jedoch sehr gering ist, werden sie nicht in der Formel der Zusammensetzung erwähnt.

Härte des Amethyst Steins

Amethyste besitzen eine Mohshärte von 6,5 bis 7 auf der 10-stufigen Härteskala für Mineralien, die der deutsche Mineraloge Friedrich Mohs einst etablierte.. Der Amethyst verfügt über eine Dichte zwischen 2,63 und 2,65 g/m³.

Steinfamilie

Der Edelstein zählt zur vielseitigen Steinfamilie der Quarze, die alle ähnliche Eigenschaften besitzen. Er ist die violette Varietät von Quarz und makrokristallin aufgebaut. Das bedeutet, dass seine Kristalle so groß sind, dass sie mit dem bloßen Auge erkannt werden können. Ein Beispiel für mikrokristallinen Quarz ist Achat. Seine Kristalle sind nur mit einem Mikroskop erkennbar. Neben Amethysten und Achat umfasst die Quarzgruppe weitere Mineralien wie Bergkristall, Rosenquarz, und Citrin.

Chemikalische Zusammensetzung des Amethysten

Bei Amethyst handelt es sich chemisch betrachtet um Siliziumdioxid (SiO2). Er gehört damit zur Mineralklasse der Oxide.

Amethyst geschliffen - die gängigsten Formen

Undurchsichtiger bis milchig trüber Amethyst wird gern glatt geschliffen und zum Beispiel zu sogenannten Trommelsteinen oder Donuts verarbeitet. Für Einfassungen in Gold, Silber oder anderem Edelmetall wird der Edelstein gerne als Cabochon geschliffen. Einen facettenreichen Schliff erhalten eher kristallklare Amethyste, um die Farbe und Reinheit hervorzuheben. Neben Fancy Cut, Rund- und Ovalschliff finden häufig auch Triangelschliff, Pampelschliff, Briolettschliff, Herzschliff, Smaragdschliff, Baguetteschliff und Princess Cut Verwendung.

Amethyst kaufen

In unserer hauseigenen Schleiferei verarbeiten wir nur hochwertige Amethyste von außerordentlicher Güte mit viel Liebe zum Detail. Kaufen Sie bei uns exzellente Amethyste, um hochwertigen Schmuck mit bleibendem Wert zu schaffen.

Amethyst Der Amethyst bildet häufig große sechsseitige Kristalle aus und glänzt glasartig bei undurchsichtiger bis durchscheinender oder durchsichtiger Transparenz. Die Farbe variiert zwischen... mehr erfahren »
Fenster schließen

Amethyst

Der Amethyst bildet häufig große sechsseitige Kristalle aus und glänzt glasartig bei undurchsichtiger bis durchscheinender oder durchsichtiger Transparenz. Die Farbe variiert zwischen Rotviolett, Hellrosa (bekannt als Rose de France Amethyst) und einem typischen Amethystviolett in verschiedenen Intensitätsstufen, die teilweise farblos mit einem violetten Hauch erscheinen können. Manchmal geht das Violett auch ins Blaue oder Gräuliche über. Dadurch erhält das Mineral einen veränderten Grundton, der aber nachträglich durch eine Farbverbesserung korrigiert werden kann. Ebenso lässt sich die Farbverteilung ausbessern. Jedoch bleibt die Zickzackstreifung von Chevron-Amethysten bei allen Methoden der Optimierung erhalten. Häufig sind die Kristallspitzen von Amethysten am kräftigsten gefärbt. Deshalb wird dieser sogenannte Spitzenamethyst gern zur Schmuckherstellung verwendet. Für die Farbe der Steine sind Mangan und Eisenoxide verantwortlich. Da ihr Gehalt jedoch sehr gering ist, werden sie nicht in der Formel der Zusammensetzung erwähnt.

Härte des Amethyst Steins

Amethyste besitzen eine Mohshärte von 6,5 bis 7 auf der 10-stufigen Härteskala für Mineralien, die der deutsche Mineraloge Friedrich Mohs einst etablierte.. Der Amethyst verfügt über eine Dichte zwischen 2,63 und 2,65 g/m³.

Steinfamilie

Der Edelstein zählt zur vielseitigen Steinfamilie der Quarze, die alle ähnliche Eigenschaften besitzen. Er ist die violette Varietät von Quarz und makrokristallin aufgebaut. Das bedeutet, dass seine Kristalle so groß sind, dass sie mit dem bloßen Auge erkannt werden können. Ein Beispiel für mikrokristallinen Quarz ist Achat. Seine Kristalle sind nur mit einem Mikroskop erkennbar. Neben Amethysten und Achat umfasst die Quarzgruppe weitere Mineralien wie Bergkristall, Rosenquarz, und Citrin.

Chemikalische Zusammensetzung des Amethysten

Bei Amethyst handelt es sich chemisch betrachtet um Siliziumdioxid (SiO2). Er gehört damit zur Mineralklasse der Oxide.

Amethyst geschliffen - die gängigsten Formen

Undurchsichtiger bis milchig trüber Amethyst wird gern glatt geschliffen und zum Beispiel zu sogenannten Trommelsteinen oder Donuts verarbeitet. Für Einfassungen in Gold, Silber oder anderem Edelmetall wird der Edelstein gerne als Cabochon geschliffen. Einen facettenreichen Schliff erhalten eher kristallklare Amethyste, um die Farbe und Reinheit hervorzuheben. Neben Fancy Cut, Rund- und Ovalschliff finden häufig auch Triangelschliff, Pampelschliff, Briolettschliff, Herzschliff, Smaragdschliff, Baguetteschliff und Princess Cut Verwendung.

Amethyst kaufen

In unserer hauseigenen Schleiferei verarbeiten wir nur hochwertige Amethyste von außerordentlicher Güte mit viel Liebe zum Detail. Kaufen Sie bei uns exzellente Amethyste, um hochwertigen Schmuck mit bleibendem Wert zu schaffen.

Zuletzt angesehen