PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Über gefärbten Karneol

Aus dem bereits 1497 dokumentierten Achatabbau im Nahe-Tal in Deutschland entstand das Schleifzentrum Idar-Oberstein. Ursprünglich wurde der Fluss zum Antrieb der Schleifscheiben verwendet. Als die Achatlagerstätte Nahe erschöpft war, begannen Idar-Obersteins Kutter im neunzehnten Jahrhundert mit der Entwicklung der Achatlagerstätten Brasiliens, was die Exploration und Entdeckung der reichen brasilianischen Lagerstätten Amethyst, Citrin, Turmalin, Topas und anderer Edelsteine auslöste.

Färben von Achat: 1834 kamen die ersten brasilianischen Achate nach Idar-Oberstein. Das Material hatte den Nachteil, dass die Farben meist grau waren, zur gleichen Zeit aber auch drei wichtige Vorteile:
1. Die Steine waren größer,
2. Die gleichmäßig geschichtete Struktur war besser für Gravuren geeignet,
3. Aufgrund ihrer höheren Porosität war es einfacher, sie zu färben.

Fakten:

  • Mineral: Quarzaggregat
  • Härte: 6.5
  • Mikro- bis kryptokristallin
Aus dem bereits 1497 dokumentierten Achatabbau im Nahe-Tal in Deutschland entstand das Schleifzentrum Idar-Oberstein. Ursprünglich wurde der Fluss zum Antrieb der Schleifscheiben verwendet. Als... mehr erfahren »
Fenster schließen
Über gefärbten Karneol

Aus dem bereits 1497 dokumentierten Achatabbau im Nahe-Tal in Deutschland entstand das Schleifzentrum Idar-Oberstein. Ursprünglich wurde der Fluss zum Antrieb der Schleifscheiben verwendet. Als die Achatlagerstätte Nahe erschöpft war, begannen Idar-Obersteins Kutter im neunzehnten Jahrhundert mit der Entwicklung der Achatlagerstätten Brasiliens, was die Exploration und Entdeckung der reichen brasilianischen Lagerstätten Amethyst, Citrin, Turmalin, Topas und anderer Edelsteine auslöste.

Färben von Achat: 1834 kamen die ersten brasilianischen Achate nach Idar-Oberstein. Das Material hatte den Nachteil, dass die Farben meist grau waren, zur gleichen Zeit aber auch drei wichtige Vorteile:
1. Die Steine waren größer,
2. Die gleichmäßig geschichtete Struktur war besser für Gravuren geeignet,
3. Aufgrund ihrer höheren Porosität war es einfacher, sie zu färben.

Fakten:

  • Mineral: Quarzaggregat
  • Härte: 6.5
  • Mikro- bis kryptokristallin
Filtern
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 4
1 von 4
Zuletzt angesehen